Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

>>Selig. Karolina Kózka

Gloria.tv: Selig. Karolina Kózka

Andachtsbild
Karolina Kózka wurde als viertes von elf Kindern einer armen, aber frommen Bauernfamilie geboren. Weil man oft Gesänge und Gebete aus ihrem kleinen Holzhaus hörte, nannten Freunde, Nachbarn und Verwandte es Kościółek, Kirchlein. 1912 beendete sie nach sechs Jahren die Volksschule und half nun ihrem Onkel Franciszek Borzecki, der einen großen Einfluss auf ihr geistiges Leben hatte, in der Bibliothek und im Kulturzentrum.

Weiterlesen ...

>>DASEIN VON GESEGNETER KAROLINA KÓZKA

I. Das Familienhaus und die Umgebung, in der Karolina gelebt hat.

Auf dem linken Dunajec Ufer, bei der alten aus Wołyń nach Krakau führenden Landstraβe, in der nordwestlichen Entfernung gegen 20 Km. von Tarnow liegt Wał- Ruda – das Familiendorf von Karolina Kózka. Das Dorf gehörte einst zu den Radłower Gütern, die bis zum Jahr 1782, als sie von der österreichischen Regierung übernommen worden sind, das Eigentum von Krakauer Bischöfen war.

Weiterlesen ...